Ein Schülermikroskop kaufen, was ist zu beachten? Diese Tipps helfen dir.

Ein Schülermikroskop bietet weitaus mehr Möglichkeiten als ein Kindermikroskop. Gegenüber Forschungs- und Labormikroskopen in der Wissenschaft oder in der praxisbezogenen Anwendung in der Biologie und der Medizin, bestehen natürlich immer noch gravierende Unterschiede.

Ein Schülermikroskop sollte aber ebenfalls mit einer Reihe von Optionen ausgestattet sein, sonst lässt das Interesse am Mikroskopieren höchstwahrscheinlich bald nach.

Wer ein eigenes Schülermikroskop besitzt, kann auch außerhalb des Unterrichts Forschung betreiben

Die Mikroskopie ermöglicht Einblicke, die ohne das technische Equipment verwehrt bleiben. In der Natur gibt es unendlich viel zu entdecken. Weil der Mikrokosmos seine Faszination niemals verliert, bleibt die Leidenschaft für das Hobby oftmals über Jahrzehnte bestehen. Der Kauf eines Mikroskops kann somit eine Investition für das ganze Leben sein.

Ein Schülermikroskop und seine Bestandteile:

  • Das Stativ fügt die einzelnen Komponenten zusammen und wird zum Tragen benutzt.
  • Die Lampe strahlt das Objekt an und präsentiert es im Licht.
  • Über dem Objekt sitzt das Objektiv.
  • Als Okular wird die Linse bezeichnet, durch die geschaut wird.
  • Tubus lautet der Name für das Rohr zwischen Okular und Objektiv.
  • Der Objektivrevolver dient dem schnellen Wechsel der verschiedenen Objektive.
  • Auf dem Objekttisch wird das Objekt betrachtet.
  • Ein weiteres Linsensystem, das sich unterhalb des Objekttisches befindet, heißt Kondensor.
  • Grobtrieb und Feintrieb gestatten ein scharfes Einstellen des Bildes.
  • Die Blende reguliert die Helligkeit.
  • Der Mikroskopfuß besteht aus einer Grundplatte, die dem Mikroskop Standfestigkeit gewährt.

Überlegungen vor dem Kauf eines Schülermikroskops

Damit sich die Anschaffung eines Schülermikroskops später nicht als Fehlkauf entpuppt, nachstehend ein paar Gedankenanregungen:

1. Strom- oder Batteriebetrieb?

Das zur Verfügung stehende Licht nimmt beim Mikroskopieren eine bedeutungsvolle Rolle ein. Ein mit Stromanschluss ausgestattetes Mikroskop hält für gewöhnlich eine komfortable Lichtquelle bereit.

Die neue LED-Technik garantiert eine sehr helle Beleuchtung, ohne dass es zu einer Hitzebildung kommt. Einem Mikroskop mit Batteriebetrieb mangelt es meist an Helligkeit. Soll das Gerät auch in der Natur oder an anderen Orten ohne Stromversorgung verwendet werden, stellt ein zusätzlicher Akkubetrieb eine wichtige Voraussetzung dar.

2. Wie schwer sollte ein Schülermikroskop sein?

Weniger Gewicht geht mit einem leichteren Transport einher. Ist häufiges Mitnehmen geplant, erweist sich ein leichteres Gerät sicherlich handlicher. Ein schwerer Fuß gewährt jedoch einen sicheren Stand. Ohne ausreichende Grundstabilität verrutscht das Mikroskop beim Drehen der Einstellräder.

3. Welche Vergrößerungsstufen eignen sich?

Bei einer 400-fachen Vergrößerung sind Pflanzenzellen und Kleinstlebewesen im Wasser gut erkennbar. Als zweckdienlich werden deshalb Mikroskope betrachtet, die zu einer solchen Vergrößerung in der Lage sind. Oftmals setzt sich ein Schülermikroskop aus einem 10x Okular und drei Objektiven (4x, 10x und 40x) zusammen.

4. Wird ein USB-Anschluss benötigt?

Die digitale Mikroskopie erfreut sich einer steigenden Beliebtheit. Bilder und Videos können auf dem Bildschrift betrachtet und auf einem Datenspeicher zur weiteren Verwendung gesichert werden.

5. Besteht eine Möglichkeit zum Nachkauf von Ersatzteilen?

Bei unsachgemäßer Handhabung geht an einem Mikroskop schnell etwas zu Bruch. Anfällig sind vor allem Okulare und Objektive. Können beschädigte Teile ersetzt werden, bleibt die Funktionsfähigkeit des Gerätes erhalten.

6. Wie viel kostet ein Schülermikroskop?

Die Preise für relativ einfach gehaltene Modelle beginnen bei etwa 50 Euro. Damit das Mikroskop viele Funktionen zulässt und dadurch seine Attraktivität lange behält, empfehlen sich Investitionen zwischen 100 und 150 Euro.

Tipp: Ein Schülermikroskop sollte eine künstliche Lichtquelle besitzen, damit die Details der Objekte in vollem Umfang zur Geltung kommen.

Schülermikroskop kaufen für welches Alter?

Im Gegensatz zu einem Kindermikroskop, das eher einem Spielzeug gleicht, weist das Schülermikroskop eine weitaus bessere Verarbeitung auf und ist mit mehr Funktionen ausgestattet. Zu einem Labormikroskop bestehen aber immer noch gravierende Unterschiede, was sich am erheblich günstigeren Preis widerspiegelt.

Zum Vergleich: Ein vollständig DIN-konformes Labormikroskop in hochwertiger Qualität kostet 1000 Euro und mehr, während ein Schülermikroskop ab etwa 100 Euro käuflich erworben werden kann.

Die Ausführungen der Mikroskope richten sich für gewöhnlich nach dem Alter. In der Regel beinhaltet die jeweilige Artikelbeschreibung eine Altersempfehlung oder auf der Verpackung weist ein Aufdruck auf das angedachte Mindestalter des zukünftigen Mikroskopbesitzers hin.

Mit oder ohne Brille mikroskopieren?

Mehr als ein Drittel der Bevölkerung unseres Landes muss ständig eine Brille tragen. Bei Kindern unter 15 Jahren liegt der Anteil bei ca. 16 Prozent. Ein Teil davon zieht Kontaktlinsen vor. Aus praktischer Sicht wird zum Absetzen der Brille beim Mikroskopieren geraten, denn das empfindliche Brillenglas kann beim Kontakt mit dem Okular verkratzen.

Weil sich am Mikroskop die Brennweite mit Hilfe des Feintriebs verstellen lässt, so dass die Abbildung direkt auf der Netzhaut erfolgt, stellt die Benutzung des Mikroskops ohne Brille meist kein Problem dar, es sei denn, die Dioptrie-Werte liegen jenseits von 10.

Schwierigkeiten können allenfalls in einer Gruppe auftreten. Wird von verschiedenen Personen ein vorher eingestelltes Bild betrachtet, wie es bei der Benutzung eines Schülermikroskops der Fall sein kann, ist der Brillenträger klar im Nachteil. Aufgrund seiner Sehschwäche kann er das Bild nicht in voller Schärfe erkennen. Er müsste eine andere Einstellung vornehmen. Soll auf das ständige individuelle Nachregeln verzichtet werden, bleibt nur die Option „mit Brille“.

Ein Schülermikroskop kaufen berücksichtigt unter Umständen sogar das Tragen einer Brille beim Mikroskopieren, denn einige Hersteller fertigen speziell für Brillenträger konzipierte Okulare.

Hinweis für Brillenträger: Brille und Mikroskop vertragen sich nicht sonderlich gut. Wer sich mit der nötigen Vorsicht dem Okular nähert, vermeidet Kratzer an den Brillengläsern.

Hier noch ein paar Vorschläge zum Experimentieren:

  • Eine Brausetablette mit Wasser auflösen und unter dem Schülermikroskop ansehen.
  • Als Klassiker gilt nach wie vor der Wassertropfen unter dem Mikroskop. Interessant wird es, wenn sowohl das Wasser aus der Leitung als auch aus einer Pfütze und einem Teich Verwendung findet.
  • Zellenquerschnitte von Pflanzen durchleuchten.
  • Ein Teebeutel bietet unter dem Schülermikroskop faszinierende Einblicke.
  • Interessant sind zudem die kleinsten Bestandteile von Brot, Kuchen und anderen Lebensmitteln.
  • Ein von einer Pflanze abgenommenes Blatt in mehreren zeitlichen Abständen betrachten, um den Welkefortschritt zu beobachten.

Digitales Schülermikroskop kaufen

Profigeräte sind teilweise statt mit einem Okular mit einem Bildschirm ausgestattet. Bei einem Schülermikroskop ist dies in der Regel nicht der Fall, sonst wäre der Preis erheblich höher.

Kauftipp:

Bresser junior 8855001 Mikroskop-Set Biolux DE 40x-1024x USB
227 Bewertungen
Bresser junior 8855001 Mikroskop-Set Biolux DE 40x-1024x USB*
von Bresser
  • Hochwertiges Einsteigermikroskop mit umfangreichem Zubehör und hoher Vergrößerung.
  • Perfekt für Jung und Alt.
  • Vergrößerung: 40x-1024x Pull-Out Barlow Linse zum stufenlosen Zoomen / LED Durchlichtbeleuchtung.
  • USB-Kamera zum Übertragen von Bildern und Videos auf den PC .
  • Lieferumfang: Mikroskop, 2 Okulare (WF10x, WF16x), 3 Objektive (4x,10x,40x), Barlowlinse, USB Kamera, Objektträger, Deckgläser (je 5), Pipette, Einschlussmittel, Mikrotom, Zucht-Set für Garnelen (Artemia), 3x AA Batterien, Anleitung
Unverb. Preisempf.: € 119,90 Du sparst: € 40,24 Prime  Preis: € 79,66 Jetzt bei Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der finanzielle Aufwand für ein Digitalmikroskop liegt bereits deutlich über den Ausgaben für ein Schülermikroskop in Standardausführung. Inklusive Bildschirm sprengen die Kosten gewiss das für die Apparatur vorgesehene Budget.

Weitaus wichtiger als ein Monitor direkt am Mikroskop ist sicherlich die Möglichkeit der Übertragung auf einen Computer. Verfügt das Schülermikroskop über einen USB-Anschluss, können Bilder und Videos an den Computer weitergeleitet, dort betrachtet und auch für eine spätere Nutzung gespeichert werden. Üblicherweise liegt eine passende Software dem Mikroskop bei.

Fazit:
Wenn sich Heranwachsende zunehmend für die Wissenschaft interessieren, stellt ein Schülermikroskop eine hervorragende Option dar, um den Wissensdurst zu stillen.

Idealerweise verfügt das Gerät über eine robuste Ausführung und lässt sich mittels USB Anschluss an den Computer anschließen.

Wer ein Schülermikroskop kaufen möchte, sollte auf eine gute Verarbeitung achten, damit die Freude am Forschen nicht innerhalb kurzer Zeit wegen Schäden an der Apparatur getrübt wird.